Von Trauer, Schmerz und dem Weg zurück ins Leben.

Zurück ins Leben!

Und seit diesem Moment ging es stetig bergab. Ich möchte kurz meine psychische Verfassung beschreiben: - 3 Nervenzusammenbrüche auf der Arbeit - ich habe angefangen mich wieder selbst zu verletzen - ich habe immer wieder Ecstasy genommen - ich habe desöfteren darüber nachgedacht, mir das Leben zu nehmen - ich kann kaum mehr essen, habe 10 Kilo abgenommen und zuguter Letzt, - ich nehme jeden morgen Antidepressiva, um irgendwie durch den Tag zu kommen. Die oben aufgezählten Dinge beschreiben die Situation der letzten 6 Monate, natürlich nicht nur seit einer Woche. Aber ich will zurück ins Leben! Ich war ein lebensfroher Mensch, habe es geliebt zu lachen und habe das Leben in jedem Zug genossen, bis zu dieser Trennung. Ich vermisse diesen Menschen. "Doch jetzt fehl' ich mir selbst mehr, als du es jemals hast" (Yvonne Catterfeld- Lieber so) Deswegen möchte ich mich wieder zurück kämpfen. Und davon handelt dieser Blog. Nicht von dem ganzen Schmerz, von der Trauer, sonder von meinem Weg zurück ins Leben. Und deshalb möchte ich von euch wissen, wie ihr, und ich denke jeder hatte schonmal Liebeskummer, den Weg zurück ins Leben gefunden habt. Wie ihr wieder gelernt habt zu lachen. Oder wenn es euch im Moment genauso geht wie mir, dann lasst uns uns gegenseitig helfen!

17.6.15 22:38

Letzte Einträge: At least I got my friends!

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Secrets / Website (18.6.15 00:32)
Ich glaube fast jeder kann sich in deine Situation hinein versetzten und weiß was es für schmerzen bereitet kann, einen Menschen zu verlieren. Ich selbst kenne das auch zu genüge und es hat mich viel Zeit und Kraft gekostet darüber hinweg zu kommen. Ich glaube nicht das es dafür ein Rezept oder die perfekte Lösung für alle gibt, dass ist bei jedem unterschiedlich. Ich brauchte meine Zeit zu trauern und zu weinen.. oh ich habe so viel geweint. Irgendwann muss man aber einfach wieder aufstehen, sich ablenken und auf Menschen konzentrieren die noch da sind und einen nicht verlassen haben! Das ist ein prozess und dauert mal kürzer und mal länger.. du musst nur einsehen, dass du es selbst wert bist, geliebt zu werden & das du dich nicht von einem einzigen Menschen definieren lässt!


(18.6.15 12:30)
Hallo secrets, ich danke dir für deinen Kommentar. Und fürs Mut machen. Genau deshalb möchte ich in diesem Blog nicht trauern, sondern beschreiben, ob und wie ich mein Leben wieder in den Griff bekomme.
Aber solche Kommentare freuen mich sehr und bringen mich zum Lächeln, danke dafür

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen